Beginn der Koalitionsverhandlungen

In der Landeshauptstadt haben die Gespräche zwischen CDU und Freien Demokraten über die Bildung einer gemeinsamen Regierungsmehrheit begonnen. Als neuer Herforder Landtagsabgeordneter bin ich bereits in die Koalitionsverhandlungen eingebunden.

In Arbeitsgruppen treffen sich in den nächsten Tagen Vertreter von CDU und FDP, um festzustellen, wo in Sachfragen Einigkeit besteht und wo unterschiedliche Meinungen überbrückt werden müssen.

Ich empfinde es als großen Vertrauensbeweis, auf Vorschlag des FDP-Landesvorstandes gleich in zwei Arbeitsgruppen mitzuwirken: In der Arbeitsgruppe „Ländliche Räume, Landwirtschaft, Umwelt, Natur- und Verbraucherschutz“ und in der Arbeitsgruppe „Integration und Geflüchtete“. Diese Themenfelder sind gerade auch für unsere Heimatregion Ostwestfalen-Lippe von großer Bedeutung. Ich bin dankbar, hier an Lösungen mitarbeiten zu können, die in die Regierungsvereinbarung von CDU und FDP einfließen sollen.

Mit der Ankündigung von CDU und FDP, die noch bestehenden Förderschulen für die Kinder mit Behinderungen zu erhalten, ist bereits ein ganz wichtiges Ziel erreicht. Damit ist die von der grünen Schulministerin Sylvia Löhrmann begonnene Zerschlagung der Förderschulen gestoppt.

#politikwechsel #nrw #esgehtumunserland #ltwnrw17 #nrwkoalition #freiedemokraten #fdp #cdu