Antrittsbesuch bei Tim Kähler

Antrittsbesuch beim Bürgermeister meiner Heimatstadt Herford. Tim Kähler empfing mich in seinem Amtszimmer im 100-jährigen Herforder Rathaus zu einem ausführlichen Gespräch.
Der Bürgermeister machte deutlich, dass er es für die Stadt für glücklich halte, dass neben den langjährigen Landtagsabgeordneten Christian Dahm und Angela Lück (beide SPD) mit mir ein weiterer Abgeordneter der Region die Interessen der hier lebenden Menschen in der Landespolitik vertritt.

In unserem Gespräch wurde schnell klar, dass es eine ganze Reihe von Themen und Projekten gibt, die den Bürgermeister und den Stadtrat beschäftigen, bei denen es Möglichkeiten der Zusammenarbeit gibt. Denn ich bin Sprecher unserer Fraktion für Bauen, Wohnen und Stadtentwicklung und Obmann im Ausschuss für Heimat, Kommunales, Bauen und Wohnen des Landtages. Hier werden Gesetze vorbereitet und Weichen gestellt, die für Städte wie Herford bedeutsam sind.

Für die Entwicklung der Innenstadt zu einer immer attraktiveren Mitte und der ehemaligen Kasernen auf dem Stiftberg zum Bildungscampus sei eine Förderung durch das Land sehr wichtig, betonte der Bürgermeister. Die Pläne der neuen Landesregierung für eine bessere frühkindliche Bildung und flexiblere Betreuungszeiten in den Kindertagesstätten seien interessant und müssten verlässlich finanziert werden. Einig waren wir uns auch darin, dass die beabsichtigte Überarbeitung des Landesentwicklungsplanes die Chance bietet, pragmatische Vorhaben wie die Arrondierung bestehender Siedlungen in den Außenbereichen zu erleichtern.