Niederdeutsche Sprache als Kulturgut erhalten

Ob in Westfalen, in Lippe oder am NiederrheinNiederdeutsch war jahrhundertelang die alltägliche Sprache, viel länger als das Hochdeutsche.

Für viele Menschen in Nordrhein-Westfalen ist daher Plattdeutsch Teil ihrer familiären und persönlichen Identität. Nicht nur Heimatvereine, auch regionale Schriftsteller, Dichter und Musiker, Tageszeitungen, Gesprächskreise, Vereine und Laienbühnen nutzen unsere alte regionale Sprache und halten sie so lebendig.

Wir setzen uns dafür ein, alle am Erhalt dieses Kulturgutes Interessierten zu vernetzen, Modellprojekte im Bereich der schulischen Bildung zu entwickeln und einen landesweiten Beirat für niederdeutsche Sprache und Heimat zu gründen.

 

Schauen Sie sich gerne meine Rede dazu an: