Jana Hellmann im Jugend-Landtag

Jährlich findet im nordrhein-westfälischen Landtag das Planspiel „Jugend-Landtag“ statt. Hierbei wird jeder Abgeordnete von einem politisch interessierten Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 20 Jahren vertreten.

Jana Hellmann, Stephen Paul

In drei Tagen wird der parlamentarische Alltag von den jungen Leuten durchgespielt – ganz so wie bei den tatsächlich gewählten Volksvertretern. In Sitzungen der Jugendfraktion, der Ausschüsse und des Jugend-Landtages diskutieren die jungen Abgeordneten aktuelle Themen. Die Ergebnisse werden im Anschluss zur Beratung in den regulären Landtag eingebracht und von den „richtigen“ Abgeordneten aufgegriffen. Der diesjährige Jugend-Landtag debattiert über einen verpflichtenden Informatik-Unterricht und über ein mögliches, gebührenfreies Zugticket für Auszubildende und FSJ‘ler.

Auf Vorschlag des Herforder Landtagsabgeordneten Stephen Paul ist Jana Hellmann aus Hiddenhausen im Jugend-Landtag mit dabei. Die 19-jährige ist politisch interessiert und weiß nur Positives über die Arbeit des Jugend-Landtages zu berichten: „Es ist sehr spannend sich mit den hier vertretenen, verschiedenen Meinungen auseinanderzusetzen. Sowohl während der Sitzungen, als auch außerhalb des Landtags. Diskutierfreudig wie ich bin, fühle ich mich genau am richtigen Ort, an dem sich so viele interessierte Jugendliche eingefunden haben.“